Freiwillige Feuerwehr Thal in der Gemeinde Lichtenegg 

FF-Thal Meldungsarchiv

10. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Wien

Bild zu 10. Bundesfeuerwehrleistungsbewerb in Wien

Am Samstag den 13.September 2008 fand im Happel Stadion der zehnte Bundesfeuerwehr-leistungsbewerb statt. Die FF Thal k├â┬Ąmpfte unter den besten Gruppen ├â-sterreichs um den Staatsmeistertitel. Das Gl├â┬╝ck hatte an diesem Tag Anderes mit uns vor.

Mustergültige Bedingungen im Stadion
Am Samstag Morgen begannen die Bewerbe bei strahlendem Sonnenschein in Wien. Die Temperaturen waren eher frisch, aber die Sonne den ganzen Tag ├â┬╝ber lie├â┼Ş es f├â┬╝r die Wettk├â┬Ąmpfer doch recht angenehm wirken. Das tolle Stadion war mit durchgehenden Teppichen bestens pr├â┬Ąpariert worden und die neue blaue Laufbahn ein Traum jedes Leichtathleten. F├â┬╝r tolle Bewerbe war alles angerichtet.

Eine Handvoll treuer Fans aus Thal hatte keine M├â┬╝hen gescheut und war mit einem Bus ins Stadion angereist um unsere Gruppe lautstark zu unterst├â┬╝tzen. Ein riesiges Transparent prangte im Stadion und gab den Wettk├â┬Ąmpfern das Gef├â┬╝hl nicht alleingelassen zu sein.

Bronzebewerb
Unsere Mannschaft war guter Dinge, obwohl eine kurzfristige Umgliederung gemacht werden musste. Kamerad Handler Michael hatte vier Tage zuvor einen Unfall gehabt und fiel verletzungsbedingt aus. Für ihn sprang in Bronze Pichelbauer Josef und in Silber Pfneisl Wolfgang ein.

Um etwa 10:00 Uhr startete unsere Gruppe unter lauten Zurufen unserer Fans den Bewerb. Trotz bester Bedingungen kamen unsere M├â┬Ąnner nicht so richtig in Fahrt. Leichte Korrekturen waren w├â┬Ąhrend des Angriffes immer wieder zu t├â┬Ątigen und die gewohnte Maschine kam nie wirklich ins Laufen. Eine Endzeit von 34,91 sec. lie├â┼Ş auch die Chance auf eine Topplatzierung nicht in Erscheinung treten. Auch kamen noch f├â┬╝nf Fehlerpunkte dazu und die Staffel von 53,70 sec. machte ein mageres Gesamtscore von 406,39 Punkten und zugleich den 77.Rang aus.

Silberbewerb
Nach diesem herben D├â┬Ąmpfer richtete sich unsere Gruppe bei einem ruhigen Mittagessen und anschlie├â┼Şender Ruhephase wieder auf. Gest├â┬Ąrkt versuchte unsere Mannschaft um etwa 16:00 Uhr in Silber ein besseres Ergebnis zu erzielen.
Nach der nicht wirklich guten Ziehung sollte es aber noch dicker f├â┬╝r unsere M├â┬Ąnner kommen. Eine fallengelassene Kupplung beim Auflegen der Sauger, ein Drall in einem Druckschlauch und ein nicht ganz ausgerollter Druckschlauch lie├â┼Ş die sowieso schon n├â┬╝chterne Zeit von 41,24 sec. mit insgesamt 20 Fehlerpunkten noch viel schlimmer erscheinen. Zu allem ├â┼ôbel fiel in der Staffel bei einer ├â┼ôbergabe noch das Strahlrohr au├â┼Şerhalb der ├â┼ôbergabestelle zu Boden, was noch einmal 5 Fehlerpunkte zu der Zeit von 56,85 sec. mehr ergab. Die Gesamtpunkteanzahl von 376,91 Punkten bedeutete gar nur den 101.Rang.

Siegerehrung am Sonntag
Am Sonntag Vormittag marschierten die Wettk├â┬Ąmpfer vom Heldenplatz auf der Ringstra├â┼Şe zum Rathausplatz und wurden bei der Siegerehrung unter gro├â┼Şer Anteilnahme der Bev├â┬Âlkerung von Bundespr├â┬Ąsident Fischer und B├â┬╝rgermeister H├â┬Ąupl gew├â┬╝rdigt.
Der neu gew├â┬Ąhlte Pr├â┬Ąsident des ├â-sterreichischen Bundesfeuerwehrverbandes LBD Josef Buchta dankte allen Gruppen f├â┬╝r die Leistungen und stellte in kurzen Umrissen seine Ziele der Amtsperiode vor. Bundesbewerbsleiter Schwarzmannseder f├â┬╝hrte in gewohnter Manier die Siegerehrung durch.

Die FF Thal gratuliert den Feuerwehren St.Martin im M├â┬╝hlkreis/O├â┬Â. (Bronze A), Eichhorn/N├â┬Â. (Bronze B), Ossarn/N├â┬Â. (Bronze Damen), Kottingneusiedl/N├â┬Â. (Silber A) und Wiesenfeld/N├â┬Â. (Silber B) zum Bundessieg!

Die Wettkampfgruppe Thal bedankt sich bei den treuen Fans für die Unterstützung und hofft bei anderer Gelegenheit sie mit besseren Ergebnissen wieder zu erfreuen!

Fotogalerie aufrufen

Datei _ergebnisliste_buflb2008.pdf downloaden

zum Meldungsarchiv | erstellt am 2008-09-14


 

 

 

Bild: Freiwillige Feuerwehr Thal - Feuer

Aktuelle Einsätze in NÖ
Einsätze in NÖ

Aktuelle Unwetterwarnungen fŘr Ísterreich