Freiwillige Feuerwehr Thal in der Gemeinde Lichtenegg 

FF-Thal Meldungsarchiv

Inning zeigt Nachholbedarf auf

Bild zu Inning zeigt Nachholbedarf auf

Am Samstag den 30.08.2008 veranstaltete die FF Inning/Bezirk Melk einen idealen Übungsbewerb. Für Thal war der Bewerb sehr lehrreich verlaufen.

Vorankündigung hatte nicht zuviel versprochen
In der Ausschreibung zum Bewerb in Inning wurden beste Bewerbsbedingungen versprochen. Es war wie angek├â┬╝ndigt. Der Rasen au├â┼Şerhalb der im Pumpen- und Verteilerbereich aufgespannten Teppiche millimeterkurz, 1 A Ger├â┬Ąt mit bundesbewerbsidenten Pumpen, die Zeitnehmung mit Start- und Stopptaster auf Hundertstel genau, aber vor allem korrekteste Bewertung durch das Team um Landesbewerbsleiter-Stellvertreter BR Weiss.
Selbst das Wetter spielte bis auf ein paar harmlose durchziehende Wolkenfelder optimal mit.

Bronzedurchg├â┬Ąnge
Der gro├â┼Şz├â┬╝gig angelegte Bewerbsplan lie├â┼Ş f├â┬╝r alle Gruppen mindestens 3 L├â┬Ąufe pro Klasse(Bronze und Silber) zu.
Wir Thaler starteten den Bewerb in Bronze aber denkbar schlecht. Beim Aufnehmen der Leinen verwickelten sich diese mit den Schlüsseln des MA und bis diese entwirrt waren verstrich gnadenlos die Zeit. Ein im Zuge dieses Missgeschicks passierter Fehler brachte noch 10 Schlechtpunkte, und am Ende stoppte der Hauptbewerter die Zeit bei 35,44 sec.+10.

Im zweiten Bronzelauf konnten wir auch nicht das gewohnte Werk zum Laufen bringen. Kleine Unsicherheiten w├â┬Ąhrend des gesamten Durchgangs summierten sich, auch konnte ein verlorenes Ger├â┬Ąt mit 5 Schlechtpunkten nur virtuell mitgenommen werden. Die Endzeit von 33,12 sec.+5 reichte leider nicht zum Einzug in das Semifinale.
Somit blieb nur noch der Lauf um die Ehre beim Kampf um Platz 9.

Hier lief es bei uns endlich ann├â┬Ąhernd wie gewohnt und wir konnten uns ├â┬╝ber die zweitbeste Zeit des Tages freuen. Eine fehlerfreie Arbeit von 30,99 sec. brachte einen vers├â┬Âhnlichen Abschluss im Bronzebewerb, der noch Rang 9 einbrachte.

Silberdurchg├â┬Ąnge
In den Silberl├â┬Ąufen war uns leider ├â"hnliches beschieden wie in Bronze. Lauf eins brachte mit der Zeit von 38,85 sec. ein relativ gutes Ergebnis, doch mussten wieder 5 Fehlerpunkte wegen eines falsch abgelegten Reserveschlauches notiert werden.

In Lauf zwei waren wir dieses Mal fehlerfrei, aber die Endzeit von 45,34 sec. l├â┬Ąsst eher auf mehr Krampf wie Kampf schlie├â┼Şen. Zum Einzug ins Semifinale waren die L├â┬Ąufe alles in allem zu wenig. Es blieb auch hier nur ein Ehrenlauf um Rang 5.

In diesem letzten Silberlauf schien uns endlich wieder etwas aufgehen zu wollen. So war es dann auch, denn nach einem flotten Kuppler saugten wir an und da ging dann wie gesagt was auf, leider war es die letzte Kupplungsverbindung. Danke.
Die Endzeit mit 38,21 sec. war ob der mitgenommenen 20 Schlechtpunkte nur noch sekund├â┬Ąr, und in der Silberendwertung blieb uns insgesamt der 7. Platz, f├â┬╝r unsere Anspr├â┬╝che auch etwas zu wenig.

Gesamteindruck von Inning
Neben unseren allgemein nicht sehr berauschenden Ergebnissen konnten aber andere Gruppen sehr gut reüssieren.
In Bronze zeigten etwa Krenstetten 32,03 sec., die Hausherren Inning 31,95 sec., Waidmannsfeld-Miesenbach 31,59 sec. und die an diesem Tag ├â┬╝berragende Mannschaft aus Ober├â┬Âsterreich Altaist-Hartl gar 29,69 sec. ├»┬┐┬Ż Ph├â┬Ąnomenal!

Auch in Silber gab es mit Seitenstetten-Dorf( 39,70 sec.), Altaist-Hartl( 36,56 sec.) und Inning( 35,56 sec.) positive Ausrei├â┼Şer.

Gesamt gesehen war Inning f├â┬╝r uns ein sehr lehrreicher Bewerb, der uns zu genauerem und konzentrierterem Arbeiten auffordert. Wir werden weiter daran arbeiten├»┬┐┬Ż

Fotogalerie aufrufen

Datei 080831_ergebnisliste_pre-competition.pdf downloaden

zum Meldungsarchiv | erstellt am 2008-08-31


 

 

 

Bild: Freiwillige Feuerwehr Thal - Feuer

Aktuelle Einsätze in NÖ
Einsätze in NÖ

Aktuelle Unwetterwarnungen fŘr Ísterreich